Referenzen Über uns Produkte Dienstleistungen Systemtechnik Infozentrale Impressum

WICHTIG: Die Eichungen von Wasserzähler und Wärmezähler (2005 und älter) sind per 31.12.  NICHT mehr gültig! Sichern Sie sich rechtzeigt neue geeichte Messgeräte

 

Startseite
Menü

 

Sitemap

 

Optimale Darstellung

Internet Explorer | Auflösung: 1024x768

(c) 2005-2010 AMess

 

Druckluft Verbrauchsmessung


  >>>NEU<<<        Mit M-Bus oder MODBUS Schnittstelle

 

MESSTECHNIK - DIE nicht kostet sondern KOSTEN SENKT

Der kompakte Druckluftzähler arbeitet nach dem kaloriemetrischen Messverfahren (Massendurchflussmesser).

Dabei erfasst er direkt den Normvolumenstrom gemäß ISO 2533.

Somit entfällt eine Korrektur bei Temperatur- oder Druckschwankungen.

Die hohe Messdynamik des Systems erlaubt auch die sichere Erfassung kleinster Mengen wie z.B. Leckagen.

Über eine 4-stellige LED-Anzeige sowie weiterer Status-LEDs sind eine Vielzahl von Informationen direkt vor

Ort abrufbar. Alle Einstellungen sind verriegelbar.

 

Einfache Montage
Die Druckluftzähler arbeiten nach dem kalorimetrischen Messprinzip. Dabei sind die Messfühler so ausgelegt, 
dass eine druckverlustfreie Messung gewährleistet ist. Auch für eine einfache Montage ist gesorgt: 
Die Geräte werden mit integriertem Anschlussrohr geliefert.
Für den Einbau sind lediglich zwei Überwurfmuttern zu verwenden. 
Gleichzeitig ist das Anschlussrohr auch gleich die definierte Messstrecke.

 

Prozessdaten vor Ort oder zur Weiterverarbeitung

Ein großes, gut ablesbares Display zeigt die Messergebnisse direkt vor Ort an. 
Für eine externe Weiterverarbeitung stehen serienmäßig unterschiedliche 
Ausgänge zur Verfügung die sich auf verschiedene Art und Weise nutzen lassen:
- binäre Signale, die z. B. das Erreichen eines voreingestellten Sollwertes melden,
- ein analoges Ausgangssignal und 
- ein Impulsausgang, der je Normliter bzw. Normkubikmeter einen Impuls liefert.
- Optional: M-Bus bzw. MODBUS Schnittstelle
DRUCKLUFT - CONTROLLING 

Erst die Ermittlung der Druckluft-Verbrauchskosten schafft die Transparenz im Controlling.

Die teils erheblichen Kosten für Druckluft werden deutlich erkennbar. Es entstehen Messdaten,

die es Ihnen ermöglichen, Ihre Drucklufteinrichtungen optimiert und kostengünstiger zu betreiben!

Ein verantwortungsbewusster und damit auch sparsamer Verbrauch ist die garantierte Folge.

Typische Anwendungen sind zum Beispiel:

- Kontrolle der Luftleistung von Kompressoren,

- Dichtigkeitsprüfungen

- Füllmengenermittlungen.

 

Ihr Einsparpotential können Sie mit einem Onlinerechner auf der folgenden Website errechnen:

http://www.druckluft-effizient.de/einsparrechner/Einsparrechner.php?m=calc

 

 
DRUCKLUFT - LECKSUCHE

... einfach gemacht

Mit dem Lecksuchgerät LD300 wird die professionelle Lecksuche zum Kinderspiel.

Anstelle mühsamer Prüfung jeder Verschraubung oder Verbindungsstelle mit Lecksuchspray oder Seifenwasser,

führt das LD300 Sie direkt durch das ansteigende Geräuschsignal zur Leckstelle.
Das Messgerät basiert auf einer Ultraschallbasis. Wenn aus einer unter Druck stehenden Rohrleitung oder einem

Behälter Gas austritt, entsteht eine turbulente Strömung. Diese verursacht ein in der Ultraschallfrequenz hörbares Signal.

Das Sonaphon verstärkt dieses Signal wiederum, damit es für den Menschen hörbar wird.

So ist ein Leck in einem normalen 10 bar Versorgungsnetz aus 3-5 Metern noch klar feststellbar.
Laute Umgebungsgeräusche beeinträchtigen das Messgerät nicht, da sich diese meist in einer anderen akustischen Frequenz befinden.
 

Informationen (Downloads)

Typ Messbereich         Datenblatt Hinweis
VA420 0,20...90 Nm³/h DN15 R1/2" 300 mm Dateigröße 206 KB, PDF
VA420 0,50...290 Nm³/h DN25 R1" 475 mm Dateigröße 210 KB, PDF
VA420 1,0...550 Nm³/h DN40 R1 1/2" 475 mm Dateigröße 202 KB, PDF
VA420 2,0...900 Nm³/h DN50 R2" 475 mm Dateigröße 207 KB, PDF
Druckluftzähler mit größeren Nennweiten, Sondenanschluss oder Flanschanschluss bitte gesondert anfragen...
Lecksuchgerät "LD300"

Lecksuche in Ihrem Betrieb

Lecksuche

Dateigröße 696 KB, PDF

Dateigröße 216 KB, PDF

 

 

 

  >>>NEU<<<        Alle Druckluftzähler auch mit M-Bus oder MODBUS Schnittstelle verfügbar

 

 

 

Um die Datei herunter zu laden, klicken Sie bitte den Link mit der rechten Maustaste an und wählen „Ziel speichern unter ...“  Für die Darstellung der Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader.

 

Informationsanforderung:

Support/Unterstützung